Betreffend Sahra W. wollte ich mich ja eigentlich zurückhalten und sie als potentielle sozialdemokratische Bündnispartnerin nicht weiter angreifen --- indes, es fällt mir schwer :-/
Denn jetzt habe ich mich endlich dazu durchgerungen, mir ihre Rede vom 08.10.16 im Rahmen der Berliner Friedens-Demo auf YouTube anzusehen. Da gibt’s viel markiges Gerede und viele „allgemein richtige“ und oft unverbindliche Parolen, ohne wirklich Position zu ergreifen: Die Forderung „Raus aus der NATO“ teilt sie z.B. nicht (!).
 
Mich packt aber v.a. zu Beginn gleich das Grausen. Was höre ich da von ihr, ab Minute 1:29:50, auf https://youtu.be/kVTxmI22L7g ?
Sahra sagt, uns "bewegen die Bilder, die wir jeden Tag bekommen aus Syrien, auch gerade aus Aleppo, Krankenhäuser, die bombardiert werden, Kinder, die sterben, furchtbare Bilder... Dieses Morden muss aufhören, diese Bombardierungen sind natürlich ein Verbrechen..." etc.
 
Sie macht da keine Zuschreibung von Verantwortung, aber:
-        WER verbreitet laut Infos WELCHER "Menschenrechtsstelle" die Infos und Bilder, auf die sie sich bezieht, ist die Hauptquelle, ist auf wessen Seite?
-        WER redet von bombardierten Krankenhäusern?
-        WEN beschuldigt Sahra somit im Gleichklang mit Merkel, Clinton & Co.?
-        Und sie richtet sich dabei "AN ALLE Adressen"?
-        Warum erwähnt Sahra NICHT die mehrmaligen Angebote der syrischen Regierung nach Evakuierung der Terroristen aus z.B. Ost-Aleppo, sogar unter Waffen und in ein Land ihrer Wahl?
-        Warum NICHT die ausdrückliche Zusage Russlands und Syriens, eben KEINE Krankenhäuser anzugreifen?
-        Warum werden die Interessen offenkundiger Aggressoren NICHT benannt?
-        Warum bezieht sie an dieser Stelle NICHT Stellung gegen eine West-Propaganda, die mittels gegenteiliger Berichte offene Kriegsvorbereitung betreibt?
 
Noch immer sind die aggressivsten imperialistischen Kreise von USA, NATO bei Unterstützung durch regionale Mächte (Saudi-Arabien, Katar, … ) darauf aus, mithilfe ihrer al-Nusra – Bodentruppen und anderer Terroristen in Syrien einen Regime Change durchzusetzen. Das bei Sahra mitschwingende „Alle sind schuld“ verkennt Aggressor und Angegriffene und entzieht letztere der nötigen antiimperialistischen Solidarität.
Genau diese wäre aber nötig. Und so kann ich ihrer Schlussfrage nur beipflichten:
 
„Was ist das für eine Heuchelei, die hier abgezogen wird?“
 
Solidarität mit Syrien!
Hoch Bashar al-Assad!
 
ein Genosse.