Archiv

Syrische Armee setzt Operationen gegen Rebellen fort

Damaskus (Press TV) - Die syrische Armee hat ihre Säuberungseinsätze gegen Rebellen, die vom Ausland unterstützt werden, im ganzen Land fortgesetzt.
Laut einer unterrichteten Quelle in der syrischen Armee am Samstag haben Armeeeinheiten Stützpunkte der Rebellen in Latakia im Westen des Landes angegriffen und Dutzende getötet. Dabei wurden einige Fahrzeuge mit Munition und Waffen im Dorf Al-Qantara zerstört. Ähnliche Einsätze fanden im Nordwesten vor Damaskus statt. In der Provinz Daraa im Süden des Landes haben Regierungssoldaten Waffen der Takfiri-Rebellen beschlagnahmt. In der Provinz Homs im Westen haben die Rebellen ebenfalls Verluste hinnehmen müssen.

(http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/230518-syrische-armee-setzt-operationen-gegen-rebellen-fort)

ArchivbildTell Abjad/Istanbul (dpa/IRIB) / Terroristen haben nach Angaben von Aktivisten in dem syrischen Grenzort Tell Abjad eine armenische Kirche niedergebrannt.

Die maskierten Männer, die in der Nacht zum Montag die armenische Heilig-Kreuz-Kirche zerstört hätten, gehörten der mit Al-Kaida verbundenen Gruppe namens „Islamischer Staat im Irak und in Syrien (ISIS)“ an. Das Gotteshaus stammt aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Tell Abjad liegt in der Provinz Al-Rakka im Nordosten Syriens an der Grenze zur Türkei.


(http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/230560-terroristen-brennen-kirche-in-syrien-nieder)

Nach der hohen Nachfrage unserer neuen antiimperialistischen Aufkleber beschlossen wir nun weitere antiimperialistische Länder folgen zu lassen. Sie werden in den nächsten Wochen verfügbar sein und können bereits jetzt vorbestellt werden. Einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben. Es lebe die internationale Solidarität!

altaltaltaltaltalt


Weiterlesen: Die neuen Antiimperialistischen Aufkleber der KI - Teil 2


Sie denken über die Geschehnisse in Guantánamo informiert zu sein und sind erstaunt, dass Präsident Obama dieses Folterzentrum nicht schließen kann. Es liegt anders. Sie kennen den eigentlichen Zweck dieser Anlage nicht und warum sie der derzeitigen Regierung unentbehrlich ist. Achtung: Wenn Sie weiterhin denken, dass wir gemeinsame Werte mit den Vereinigten Staaten haben und dass wir ihre Verbündete sein müssen, dann sollten Sie besser diesen Artikel nicht lesen. Anmerkung: Dieser Artikel erschien hier vor vier Jahren und wurde ohne Änderungen übersetzt.

| Moskau (Russland) alt

JPEG - 31.1 kB
Aus einer Konditionierungsphase kommender Guantánamo Häftling.

Jeder erinnert sich an diese Folter-Fotos im Internet. Sie wurden als Kriegs-Trophäen mancher GI’s dargestellt. Trotzdem konnten die Mainstream-Medien nicht die Echtheit überprüfen, und wagten nicht sie zu reproduzieren. 2004 widmete ihm der CBS-Kanal eine Sendung. Dies war das Signal einer großen Bewegung gegen die Misshandlung von Irakern. Das Gefängnis von Abu Ghraib zeigte, dass der so genannte Krieg gegen die Diktatur von Saddam Hussein tatsächlich nur ein Besatzungs-Krieg wie jeder andere war, mit dem gleichen Umzug von Verbrechen. Ohne Überraschung versicherte Washington, dass es sich um Missstände handle, die der Hierarchie unbekannt wären und die durch neinige nicht-repräsentative Personen begangen worden seien, die als "faule Äpfel" beschrieben wurden. Ein paar Soldaten wurden verhaftet und angeklagt pour l‘exemple. Der Fall war dann bis zu den nächsten Enthüllungen geschlossen.

Weiterlesen: Das Geheimnis von Guantánamo

Assad: Israel ist der gemeinsame Feind von Syrien und Ägypten

Damaskus (IRIB) - Der Präsident Syriens, Baschar Assad, hat Israel den gemeinsamen Feind Syriens und Ägyptens genannt.
Im Gespräch mit der ägyptischen Zeitung Al-Ahram Al-Arabi wies Assad auf die finanzielle und militärische Unterstützung Israels von Gruppen und Terroristen in Syrien und Ägypten hin: Die Armeen von Syrien und Ägypten haben 40 Jahre nach dem Sieg im Oktober-Krieg 1973 über Israel nochmals einen gemeinsamen Feind vor sich, doch heute wird der Krieg in diesen zwei Ländern geführt. Assad sagte: Der Verrat mancher Länder und Personen steht heute schon fest. Er schilderte ferner seinen Standpunkt zum Wideraufbau der Landes: Syrische Bürger werden mit Hilfe der Regierung das Land wieder aufbauen.

(http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/229730-assad-israel-ist-der-gemeinsame-feind-von-syrien-und-%C3%A4gypten)