Traue deinen Augen nicht!

Original und FälschungBrutal prügelnde Polizisten, zusammengeschlagene Demonstranten, begeisternde Massenaktionen - im Internet kursieren unzählige Bilder über die Proteste der vergangenen Tage in Venezuela. Oder die zumindest angeblich das zeigen, was ihnen unterstellt wird. Tatsächlich handelt es sich in einem Großteil der Fälle schlicht und einfach um Fälschungen: Manipulierte Bilder, Fotos die von ganz woanders stammen, uralte Aufnahmen usw.

Wir haben nachstehend einige Beispiele für den Propagandakrieg zusammengestellt, den Teile der rechten Opposition gegen die bolivarische Bewegung Venezuelas entfesselt haben.

Gefälscht: Echt: Folter in Spanien

»Das haben die friedlichen "Humanisten" des verbrecherischen faschistischen Mörderregimes der PSUV getan. Verdienen sie Gnade?« fragt Pedro Alvarez in Twitter zu diesem Bild. Tatsächlich zeigt das Foto den linken baskischen Aktivisten Unai Romano vor und nach seiner Haft in Spanien 2004. Nachzulesen u.a. hier und hier

Falsch: Echt: Menschekette in Katalonien

Eine »Mega-Menschenkette in Táchira« gegen die Regierung zeigt das auf Twitter am 16. Februar verbreitete Bild, behaupten AntiCabestiA9 und Rosmirys Muñoz. Tatsächlich handelt es sich um eine Aufnahme von der 400 Kilometer langen Menschenkette am 11. September 2013 für die Unabhängigkeit Kataloniens. Zu überprüfen zum Beispiel hier

Gefälscht: Echt: Polizisten in Bulgarien

»Du und ich sind doch Venezolaner, mein Junge«, sagt die junge Frau dem venezolanischen Polizisten - behauptet Daniela Frías in Twitter. Wie das auf Bulgarisch heisst, wissen wir nicht, aber das Foto stammt von den Protesten dort im November 2013 - Nachzuprüfen hier und hier

Gefälscht: Echt: Chilenische Polizei gegen Demonstranten

»Repression in Venezuela! Dringend! Dieses Foto muss um die Welt gehen« fordert diese Kurzmitteilung über Twitter. Doch das Foto ging schon um die Welt, wie der rechte Ausschnitt aus der Berliner BZ zeigt - die Aufnahme entstand 2011 beim Vorgehen der Polizei gegen die Studentenproteste in Chile! Nachzuprüfen hier

Gefälscht: Echt: Griechischer Polizist tritt Hund

»Die Nationalgarde verschont nicht einmal die Hunde. Der Hund ist bestimmt ein Nazi-Faschist« empört sich Carlos Humberto über die Tierquälerei venezolanischer Polizisten. Nur leider ist der Hund ein Grieche, nämlich der berühmt gewordene »Riot Dog«, und das Bild stammt von 2011. Zu finden ist es zum Beispiel hier und hier

Gefälscht:


Quelle: http://www.redglobe.de/lateinamerika/venezuela/9472-traue-deinen-augen-nicht